Lilien als Lilienzwiebeln

Spring Pink, Purple Eye, Night Flyer, Crystal Star, Magic Star, Pink Perfection, Pretty Women – Lilien bekommen genauso schöne Namen, wie ihr Erscheinungsbild ist. Anmutig, auffallend und bestechend.

Auffallend schön draußen und drinnen

Lilien als ZwiebelblumenDie Gärtner unterscheiden zwischen vier Hauptgattungen von Lilien, wobei zwei von ihnen – asiatische und orientalische Hybriden – zu den populärsten Gattungen gehören. Das Erkennungszeichen von Lilien sind ihre trompeten- und schalenförmigen, atemberaubend schönen Blüten, die einen angenehmen Duft um sich herum verströmen. Im Garten bilden sie echte Prachtstücke, die sogar 25 cm in die Höhe ragen und sich auch dadurch von der ganzen Blumen-Masse abheben. Unter den Lilien befinden sich auch imponierende Giganten, die sogar 1,50 cm Höhe erreichen und alle Blicke auf sich ziehen. In einer Blumenvase oder im Topf bilden Lilien auch eine effektvolle Dekoration, mit der sowohl Terrassen und Balkone, als auch Innenräume optisch aufgewertet werden können.

Schönheit versteckt in Lilienzwiebeln

Um sich über die faszinierende Blütenpracht von Lilien freuen zu können, sollten die Lilienzwiebeln im Frühjahr, zwischen flach wachsenden Stauden und schattenspendenden Bodendeckern gepflanzt werden. Saure oder kalkhaltige, gelockerte Erde schafft die besten Wachstumsbedingungen für diese Schönheiten mit asiatischem Temperament. Regelmäßiges und gleichmäßiges Gießen fördert die Blütenbildung, während lang dauernde Trockenperioden die Freude über majestätische Blumen wirksam verderben können. Kennzeichnend für die Lilienzwiebeln ist unregelmäßig klobige Form sowie mehrere, sich überlagernde Schuppen, die keine Außenhaut besitzen. Daher müssen die Zwiebeln für die Winterzeit aus dem Boden ausgegraben und an einem trockenen Ort, in den Holzkisten, die mit Holzwolle oder Schaumstoffkrümel ausgelegt sind, überlagert werden.

Lilienzwiebeln sind mehrjährig und  lassen sich schnell vermehren, indem man die herausgebildeten Achselbulben ablöst und sie in die Töpfe pflanzt. So vermehrt sich auch die Freude an den schönsten Gartenpflanzen der Welt.