Begonien und Begonienknollen

Endlich ist die Zeit für sie gekommen. In den Hauseingängen, in Vorgärten, auf den Terrassen, Balkonen oder auf den Veranden eröffnen sie ihre eindrucksvollen, farbintensiven Blüten und erfreuen das Auge bis zu den ersten Frösten. Begonien treten jetzt auf die Gartenbühne.

Flache Knollen mit leicht gewölbter Oberseite

Begonien als ZwiebelblumenIm Volksmund werden sie auch Schiefblatt genannt und erfreuen sich bei den Hobbygärtnern einer besonders großen Popularität. Sie sind nämlich optisch überzeugende, anspruchslose Dauerblüher, die mit rund 1.500 Arten eine der artenreichsten Pflanzengattungen präsentieren. Charakteristisches Merkmal von Begonien sind ihre flachen Knollen, die schon im Februar aus der Winterruhe geholt werden. Sie sollten mit leicht gewölbter Oberseite nach oben zeigend in erdgefüllte Töpfe gepflanzt werden. Humose und gut wasserdurchlässige Erde sowie halbschattiger Standort sichern ihnen die optimalen Wachstumsbedingungen. Mittagshitze vertragen sie schlecht. Begonien sollten auch häufig gegossen werden, damit ihnen ein nötiges Maß an Feuchtigkeit gewährleistet wird. Es muss aber dabei auf das Stauwasser geachtet werden, weil es schnell zu Wurzelfäule führen kann.

Dauerblüher auf Fensterbänken und in Hängeampeln

Knollenbegonien zeichnen sich durch sommergrünen Laub und üppige Blüten aus, die in mehreren Farben leuchten. Darunter gibt es Sorten von Knollenbegonien – wie “Cheimanta” oder “Hiemalis” - die auf der Fensterbank im Zuhause wunderbar vortreiben und Arten mit Faserwurzeln wie “Begonia semperflorens”, die auf größeren Gartenflächen schön aufblühen. Durch ihren unübersichtlichen Reichtum an Blütenformen und -farben werden sie gerne als dekorative Hängepflanzen in Szene gesetzt. Mit der „Cascade“ Begonie, die zahlreiche wasserfallartige, gefüllte Blüten eröffnet, lassen sich dagegen faszinierende Blütenkaskaden schaffen, die sich über die Hängeampel ergießen. Begonien bieten mehrere Gestaltungsmöglichkeiten für den Garten, die Terrasse und den Balkon. Sie beeindrucken durch üppige Blütenstände sowie spannende Farbschattierungen. Ihr großer Pluspunkt ist auch eine lange Blütezeit, die sich über eine lange Gartensaison freuen lässt.